Villa Ticino
Villa Ticino
       
     
  Geniessen Sie ein paar unbeschwerte Tage in unserer schönen, aber eher unbekannten Region, umgeben von Naturschönheiten wie sanftem Gebirge, grünen Wäldern, herrlichen Wasserfällen sowie eindrücklichen Naturschutzgebieten und entdecken Sie die Vielfalt von interessanten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in der Umgebung. Nehmen Sie sich ein Minimum von 3 Nächten Zeit zum Abschalten, Geniessen und Neuem zu entdecken. Gerne sind wir Ihnen vor Ort mit der Planung sowie mit Insider-Tipps und dazugehörendem Kartenmaterial behilflich.

Villa Ticino in Sabie ist ein zentraller und daher idealler Ausgangspunkt für untenstehend beschriebene Tagesausflüge und Aktivitäten:
   
 
     
  Starten Sie morgens (gut für Bilder) in Sabie mit dem Lone Creek Wasserfall, ein nationales Monument. Danach fährt man über Graskop um das Pinnacle, God’s Window (laufen Sie über einen hölzernen Steg durch den Regenwald bis zum “Wonder View”), Berlin & Lisbon Wasserfälle, Bourke’s Luck Potholes und Blyde River Canyon* mit dem Lowveld View und den drei Rondavels zu besichtigen. Von dort fahren Sie über die landschaftlich interessante Sandstrasse nach Pilgrim’s Rest und danach zurück nach Sabie.


Höhepunkte von Mpumalanga
*Die malerische Panoramaroute ist ein MUSS in jeder Südafrikareise. Der spektakuläre Blyde River Canyon ist der drittgröβte oder der gröβte vegetative Canyon der Welt und stellt somit ein unvergeβlicher Höhepunkt dar. Aus rotem Sandstein bestehend, ist der Blyde River Canyon eine massive 600 - 800 m tiefe Schlucht stellenweise 1,5 km breit und ca. 32 km lang mit eindrücklicher Flusslandschaft und Stausee. Es ist eines der eindruckvollsten Naturwunder Afrikas.
 
     
 
  
 
Fahren Sie Richtung Long Tom Pass und biegen an der Abzweigung links weg auf die R37 Richtung Nelspruit. Am Wegweiser rechts wegbiegen und den Schildern folgen zu der Sudwala Tropfsteinhöhle mit kulturellem Dorf. Schliessen Sie sich einer geführten Tour an die Sie 600 m in das Höhleninnere und 150 m in deren Tiefe bringt. Von dort nehmen Sie die N4 Richtung Johannesburg bis Ngodwana. Dort rechts abbiegen und dem Wegweiser nach Kaapsehoop folgen.     
Auf einem Hochplateau mit eindrucksvoller Aussicht liegt das historische Dorf Kaapsehoop (1850 m hoch). Es ist ein unentdeckter Ort für Touristen, die sich an der Natur und einem markierten Wanderweg bis zum Aussichtspunkt auf 2000 m Höhe erfreuen – manchmal begleitet von wilden Pferden. Danach geht die Fahrt nach Nelspruit und von dort eine kurze Strecke auf der R40 Richtung White River. An der Ausschilderung rechts abbiegen zum “Lowveld National Botanical Garden”. Ein selbstgeführter Laufweg windet sich durch diesen einzigartigen Botanischen Garten entlang einer bewohnten Flussumgebung mit Teichen, Stromschnellen und Wasserfällen umwachsen von meist einheimischer Pflanzenwelt. Danach geht es auf der R40 Richtung White River und man biegt links in die R537 nach Sabie ab. Falls noch genügend Zeit vorhanden ist kann man einen Stop bei Casterbridge einlegen bevor man durch die exotischen Fruchtplantagen von Kiepersol zurück nach Sabie fährt.
 
    
 
Fangen Sie mit den Bridal Veil & Lone Creek Wasserfällen an die ungefähr 9 km von Sabie entfernt liegen. Die Mac Mac Pools befinden sich vor den Mac Mac Fällen die ca. 13 km nördlich von Sabie auf der R532 liegen. Erfreuen Sie sich an dem einstündigen landschaftlich idyllischem Spaziergang mit nachfolgendem erfrischendem Bad in dem unteren Pool gefolgt von Entspannung mit einem guten Buch oder einem Picknick. Danach fahren Sie auf der R532 durch Graskop um die Lisbon und Berlin Wasserfälle anzuschauen. Auf dem Rückweg können Sie in Graskop oder auch in Sabie die vielseitigen Geschäfte und Kaffeestuben besuchen.
 
 
Von Sabie nehmen Sie die Strasse vorbei an Eukalyptuswäldern und exotischen Fruchtplantagen nach Hazyview. An der T-Kreuzung biegen Sie links weg und kurz danach nochmals links. Nach wenigen Kilometern auf der R535 Richtung Graskop befindet sich das kulturelle Dorf “Shangana” mit dem Marula Market. Das kulturelle Dorf Shangana bietet auch ab 17 Uhr ein traditionelles Abendessen mit Tänzen an. Falls Sie daran teilnehmen möchten, kann die Tour auch andersrum gefahren werden. Die Strecke führt weiter über den Kowyns Pass nach Graskop und Pilgrim’s Rest. Geniessen Sie die Weiterfahrt auf der R533 über den Robbers Pass und danach auf der R36 Richtung Lydenburg/Mashishing. Ungefähr fünf km vor Lydenburg können Sie den Dreierwasserfall anschauen. In Lydenburg wechseln Sie auf die R37, die über den atemberaubenden Long Tom Pass (2150 m) nach Sabie zurück führt.
 
 
Sabie Golfplatz mit 9 Löchern ungefähr 2 Minuten,
Pilgrim’s Rest Golfplatz mit 9 Löchern (ca. 34 km) ungefähr 30 Minuten Fahrt,
Hazyview Golfplatz mit 18 Löchern (ca. 40 km) ungefähr 30 Minuten Fahrt,
White River Golfplatz mit 18 Löchern (ca. 47 km) ungefähr 40 Minuten Fahrt,
Nelspruit Golfplatz mit 18 Löchern (ca. 60 km) ungefähr eine Stunde Fahrt,
sind von Sabie aus einfach zu erreichen und können mit Besichtigung von Sehenswürdigkeiten verbunden werden.
Ein ungewöhnliches Erlebnis: Spielen Sie Golf auf dem uneingezäunten 9 Loch Golfplatz in Skukuza im Kruger National Park und verbinden es mit Tierbesichtigung.
 
Verlassen Sie Sabie Richtung Graskop und fahren auf der R36 über den Abel Erasmus Pass. Wechseln Sie auf die R531 um den Khamai Reptilienpark anzusehen. Danach geht es zum Endangered Species Centre bekannt als Geparden Zuchtprojekt das an der R40 gelegen ist. Von dort geht es über die R531 zum Moholoholo Tierrehabilitationszentrum um die zweistündige Tour mitzumachen, die um 15 Uhr beginnt. Der Rückweg führt auf der R40 Richtung Bushbuckridge von wo Sie dann rechts auf die R533 über Graskop nach Sabie fahren.
 
 
Nach ca. 40 Minuten Fahrtzeit von Sabie erreichen Sie das neue Phabeni Gate gelegen an einer natürlich bewachsenen Flusslandschaft mit regem Tierleben. Lernen Sie das goldene Dreieck kennen mit seinen unterschiedlichen Vegetationszonen was Ihnen auch die gröβte Vielfalt an Tieren bietet durch die verschiedene Pflanzenwelt. Erleben Sie zweifellos einer der gröβten Tierpärke der Welt. Der Kruger National Park ist das wahre Afrika: unerschöpfliche und atemberaubende Landschaften von abenteuerlicher Wildnis, Savanne und Buschfeld – Heimat einer Menge verschiedener Sorten von Säugetieren, Vögeln, Fischen, Reptilien, Amphibien und natürlich den “Big Five”.
 
 
Fahren Sie Richtung Hazyview vorbei an Eukalyptuswäldern und exotischen Fruchtplantagen und legen einen Stop bei Sabie Valley Kaffeeshop & Rösterei ein. Dort bei Three Rivers gibt es einen Spazierweg entlang des Flusses. Danach kann man die Rösterei und die vielen Sammlerstücke anschauen und eine gute Tasse Kaffee geniessen. Nun geht es auf die R535 Richtung Graskop um das kulturelle Dorf “Shangana” mit dem Marula Market (frei) anzuschauen oder an einer der angebotenen Touren teilzunehmen. Weiter geht es Richtung Graskop mit Wechsel auf die R533 um die Seidenraupenfarm zu besuchen. Auch hier kann man sich einer geführten Tour anschliessen oder im Ladengeschäft die erlesenen Silkprodukte bestaunen bzw. erwerben. Legen Sie noch eine Bummelpause in Graskop ein bevor Sie nach Sabie zurück kehren.
 
 
Verlassen Sie Sabie Richtung Pilgrim’s Rest und Robbers Pass mit Ziel Mount Sheba (2000 m) dem höchsten Regenwald mit seinen vielen Wanderwegen von einer bis fünf Stunden (Karten an der Rezeption des Hotels erhältlich). In diesem Naturschutzgebiet kann man nicht nur die interessante Pflanzenwelt bewundern sondern auch eine Vielfalt an Tieren und Vögeln. Besuchen Sie auf dem Weg nach Lydenburg/Mashishing das Ohrigstad Dam Naturschutzgebiet. Danach fahren Sie nach Lydenburg/Mashishing, wechseln auf die R37 und falls es die Zeit zulässt besuchen Sie noch das Gustav Klingbiel Naturschutzgebiet bevor Sie über den herrlichen Long Tom Pass (2150m) mit seinen verschiedenen Aussichtspunkten nach Sabie zurück fahren.
 
 
Auch für Vogel- und Pflazenliebhaber ist unsere Umgebung durch die geographische und topographische Lage ein absolutes Paradies. Bei einem Tagesausflug kann man bequem durch zwei verschiedene Klimazonen fahren und dadurch eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen und verschiedenen Vogelarten entdecken. Dies kann natürlich mit Sehenswürdigkeiten kombiniert werden.
 
Es wird ebenfalls eine Vielfalt von sportlichen Aktivitäten angeboten wie zum Beispiel Wanderwege, Mountain Biking, Ausflüge zu Pferd, Angeln, Schwimmen in natürlichen Gewässern mit Picknickplatz bei den Mac Mac Pools sowie Heissluftballonflüge und Helicopterflüge. Für die ganz Mutigen werden Extremabenteuer wie Abseilen, Brückenschwingen, Höhlenforschung mit Kerzenlicht, Luftspurseilbahn und Elefanten Sanctuary angeboten. Einige Aktivitäten werden unregelmäβig angeboten oder müssen vorausgebucht werden. Andere Tätigkeiten die sicherlich auch Anklang finden sind Besuche der Seidenfarm, der Kaffeefarm mit Laden & Rösterei, Schimpansen Eden, handgefertigter Qualitätsartikel-Einkauf bei Perry’s Bridge oder bei der Casterbridge Farm mit Oldtimer Museum und in Geschäften oder an Ständen/Märkten mit handgearbeiteten Produkten. Für mehr Information klicken Sie bitte auf unseren Aktivitäten PDF file.


 Klicken Sie hier um die Aktivitäten Broschüre zu laden
 
 
 
 
 

 

Villa Ticino
 
Address :
Louis Trichardt Street, Sabie, Mpumalanga, South Africa
Cell: +27 76 858 3509 Telephone & Fax : +27 13 764 2598  Email: reservations@villaticino.co.za or bookings@villaticino.co.za
 
               All Rights Reserved © 2017 Villa Ticino - Disclaimer Notice